Gesundheitsförderung & Prävention durch gezielte TAS Maßnahmen im Betrieb: 
Prävention und Änderung der Bewegungsabläufe lautet das Zauberwort eines "gesunden Betriebes". 
Viele Berufstätige weisen einen sitzenden und bewegungslosen Alltag auf. Das beginnt morgens am Weg zur Arbeit, setzt sich dann im Büro oder Dienstfahrzeug fort und endet abends meistens vor dem Handy, Computer und Fernseher. Der dadurch entstehende Bewegungsmangel ist jedoch - so die Ergebnisse zahlreicher Studien - mit einer Reihe von gesundheitlichen Problemen assoziiert. TAS hat ein einzigartiges Maßnahmenpaket zur beruflichen Rehabilitation, welches nicht nur zur Kostensenkung im Unternehmen führt, sondern die betriebliche Gesundheit aller Mitarbeiter am Arbeitsplatz Sitz fördert. Zur Linderung von Schmerzen und Therapie bereits bestehender Leiden sind spezielle Gesundheitssitze zum Erhalt der Arbeitsfähigkeit und nachhaltiger Beschäftigung unabdingbar. Büroangestellte und Berufsfahrer haben sogar die Möglichkeit eine Förderung von bis zu 100% durch die Sozialversicherungsträger der gesetzlichen Pensionsversicherungsanstalten zur beruflichen Rehabilitation zu erhalten.
 

TAS Fakten Betriebliche Gesundheitsförderung:
9 von 10 Österreichern leiden durch ihren Rücken, und rund 40% aller Vielfahrer haben ernst zunehmende Probleme mit der Wirbelsäule. Rund 8,6 Mio Krankenstandstage Arbeitsunfähigkeit pro Jahr sind in Österreich auf Erkrankungen des Bewegungsapparat zurückzuführen und es entstehen dadurch Kosten von rund 2,4 Mrd pro Jahr. Die durchschnittliche Ausfallzeit eines Arbeitnehmer beträgt pro Jahr 15,6 Krankheitstage und kosten den Betrieb über € 7.000,- jährlich. Arbeitsbedingte Erkrankungen und Verletzungen in der EU kosten jährlich 476 Milliarden Euro. Eine sichere und gesunde Arbeit ist ein fundamentales Menschenrecht, sagte EU-OSHA-Direktorin Dr. Christa Sedlatschek.
 

TAS Nulltarif Paket zur betrieblichen Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz Sitz:
Testen Sie jetzt das einzigartige TAS Maßnahmenpaket zur betrieblichen Gesundheitsförderung zum Nulltarif!
➔  Beratung zum Arbeitsplatz Sitz
➔  Kostenvoranschlag für einen ergonomischen Arbeitsplatz Sitz zur beruflichen Rehabilitation
➔  Einreichung bei den Rehabilitationsträgern
➔  Abwicklung nach Genehmigung
➔  24 Stunden Analyse des Arbeitnehmers bei Förderung oder Kauf eines Gesundheitssitzes von TAS 
Es entstehen keine Kosten, auch wenn der Antrag abgelehnt wird!


TAS Präventivempfehlung an den Arbeitgeber als vorsorgliche Gesundheitsmaßnahme im Betrieb:
1. Ergonomische Arbeitsplätze
TAS empfiehlt die Arbeitsplätze auf alle Fälle ergonomisch und den anatomischen Körpermaßen angepasst zu gestalten. Dadurch werden typische Arbeitsplatz-Beschwerden (Rückenschmerzen, Verspannungen, Kopfschmerzen) reduziert oder gänzlich vermieden. Die durchschnittliche Ausfallszeit eines Arbeitnehmers beträgt 15,6 Krankheitstage und kosten den Betrieb über € 7.000,- jährlich. Die Kosten dieser speziellen ergonomischen Arbeitsplätze relativieren sich betriebswirtschaftlich durch die Reduzierung der Ausfallstage.

2. Gemeinschaftsverpflegung
TAS empfiehlt eine gesunde und ausgewogene Ernährung in einer Kantine im Betrieb. Wer unter Zeitdruck arbeitet, gönnt sich oft kein ausgewogenes und gesundes Essen. Häufig sind aber auch schlichtweg die Bequemlichkeit und das fehlende Bewusstsein dafür verantwortlich, dass sich die Arbeitnehmer mit ungesundem Fastfood versorgen. Ein Schokoriegel ist schnell ein- und ausgepackt. Dem lässt sich entgegenwirken: Bei Vorhandensein einer Kantine können die Betreiber angehalten werden, das Speisenangebot nicht nur vielseitig, sondern auch gesund zu gestalten. Oder den Mitarbeitern wird eine gesunde Pausenkost kostenlos zur Verfügung gestellt.

3. Präventionsprogramme
TAS empfiehlt für die Mitarbeiter spezielle Präventionskurse wie beispielsweise Kurse zur Raucherentwöhnung oder übergewichtige Mitarbeiter erhalten Unterstützung von fachlich geschulten Ernährungsberatern, überforderte Arbeitnehmer erfahren im Rahmen von Entspannungskursen, wie man mithilfe von Yoga, Meditation oder autogenem Training Stress besser bewältigen kann. Auch einschlägige Vorträge zu verschiedenen Gesundheitsthemen kommen bei den Arbeitnehmern in der Regel gut an und fördern deren Gesundheitsbewusstsein.

4. Aktive Betriebstage
TAS empfiehlt einen Firmen Wandertag oder betrieblich organisierte Spaziergänge. Dabei kann man sich hervorragend über berufliche Themen austauschen und zudem ein freundschaftliches Verhältnis zu den Kollegen aufbauen.

5. Gesundheitsgutscheine
TAS empfiehlt zum Anlass von Geburtstagen, Jubiläen oder zur Weihnachtsfeier, Mitarbeiter für ihre treue Mitarbeit zu danken und sie mit einem kleinen Geschenk zu überraschen. Hierbei kann es sich etwa um eine Saisonkarte für das städtische Schwimmbad, einen Gutschein für ein Fitnesscenter oder aber um ein Wellness-Angebot handeln. Im optimalen Fall wird dieses Sport-Angebot nach Nutzung der Gutscheine selbstständig fortgeführt, wenn z. B. ein Mitarbeiter merkt, wie gut ihm das regelmäßige Schwimmen oder Fitness(durch die Nutzung der geschenkten Saisonkarte) tut.

6. Obsttage
TAS empfiehlt einen wöchentlichen Obsttag. Ihre Mitarbeiter finden an diesem Tag auf ihrem Platz ein eigenes Körbchen mit süßen Früchten und knackigem Gemüse. Oder es steht ein großer, gefüllter Korb für alle bereit. Ob wöchentlich, mehrmals die Woche oder täglich, ist natürlich auch von der Mitarbeiteranzahl und dem vorgesehenen Budget abhängig.

7. Wasserspender oder gesunde Getränke
TAS empfiehlt Wasserspender im Betrieb. Wie wichtig regelmäßiges und ausreichendes Trinken für die Gesundheit ist, dürfte hinlänglich bekannt sein. Hier in Österreich sind wir glücklicherweise mit einem ausgezeichneten Trinkwasser gesegnet. Das ist in vielen Ländern nicht der Fall. Hierzu bieten sich Wasserspender an, welche die Belegschaft zum Trinken animieren. Aber auch ein Angebot an gesunden Getränken wie natürliche Fruchtsäfte, Tees etc. verleiten zum regelmäßigen Trinken.

8. Gesundes Raum- und Arbeitsklima
TAS empfiehlt ein gesundes Raum- und Arbeitsklima. Natürlich spielt auch die Arbeitsumgebung für die Gesundheit eine wichtige Rolle. Helle, freundlich gestaltete Räume heben die Stimmung und fördern das Wohlbefinden. Eine regelmäßige Frischluftzufuhr versorgt die grauen Zellen mit ausreichend Sauerstoff und macht müde Geister wieder munter. Pflanzen tragen nicht nur zu einer angenehmen Atmosphäre bei, sondern verbessern auch die Raumluft und das Raumklima.